Lebensvorbereitung im Lernfeld Wohnen

Für Jugendliche stellt sich mit der Ablösung von der Familie die Frage, wo und wie der künftige Lebens- und Wohnort sein wird. Die Möglichkeiten reichen vom Elternhaus über Heime bis hin zu mehr oder weniger betreuten, kleinen Wohneinheiten oder zur eigenen Wohnung.

Im Lernfeld Wohnen erarbeiten Jugendliche vielfältige Kompetenzen zur Bewältigung von Alltagsaufgaben. Dazu gehören etwa das Zusammenleben in einer Gruppe, die Einteilung und Gestaltung der Zeit, Umgang mit Geräten, gesunde Ernährung und Kochen, Körperpflege, Reinigungs- und Pflegearbeiten. Diese Fähigkeiten und Fertigkeiten werden geübt und in grösstmöglicher Selbstständigkeit angewandt und weiterentwickelt.

Das Zusammenleben unterschiedlicher Persönlichkeiten, Kommunikation, Toleranz und Rücksichtnahme werden mit professioneller Unterstützung geübt. Wir machen die Erfahrung, dass Jugendlichen nach der Berufswahl- und Lebensvorbereitung sozial gestärkt ein guter Einstieg ins Erwachsenenleben gelingt. Sämtliche Jugendlichen wohnen in einem Einzelzimmer. Sie verbringen in der Regel alternierend ein Wochenende zuhause und eines in der Wohngruppe.

Entsprechend ihrer Fähigkeiten bieten wir Jugendlichen verschiedene Wohnformen an. Die Wohngruppen auf dem Areal sind geeignet für Jugendliche, welche einen erhöhten Betreuungsbedarf haben oder bei denen sich ein stärker strukturierter Alltag als stützend erweist. Dieses Wohnangebot steht primär Jugendlichen, welche das Gleis 1 besuchen, zur Verfügung. Bei ausgewiesenem Bedarf ist eine Betreuung während des ganzen Jahres möglich mit Ausnahme der Betriebsferien (3 Wochen im Sommer und 2 Wochen Weihnacht/Neujahr).

Für eigenständigere Jugendliche, welche bereits Selbstverantwortung übernehmen können, stehen die sozialpädagogischen Zentren in den Gemeinden Wädenswil und Horgen zur Verfügung. Dieses Angebot steht primär Jugendlichen des Gleis 2 während den Schulzeiten zur Verfügung. Sie wohnen gemeinsam mit den Jugendlichen, welche ein Angebot der Berufsausbildung besuchen.

Neuaufnahmen / Intake

Hotline für die Vereinbarung von Erstgesprächen bei Interesse an einem unserer Programme.

+41 44 783 17 00

Ihre Kontaktpersonen

Markus Jasinski

Bereichsleiter Gleis 1 (ehemals AFJ)

+41 44 783 18 16 (Direkt)
+41 44 783 18 00 (Zentrale)

Robert Schmid

Bereichsleiter Internat Berufsbildung

+41 44 783 18 09 (Direkt)
+41 44 783 18 00 (Zentrale)

Patrick Held

Integrationscoach

zuständig für das Aufnahmeverfahren Berufswahl- und Lebensvorbereitung

(Gleis 1+2)

+41 44 783 18 73 (Direkt)
+41 44 783 18 00 (Zentrale)

Monica Fernández

Bereichsleiterin Integration

zuständig für das Aufnahmeverfahren Berufsbildungen und Supported Education

+41 44 783 18 71 (Direkt)
+41 44 783 18 00 (Zentrale)