Mehr lernen

In die Heilpädagogische Sonderschule werden Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung aufgenommen. Wir schaffen ein vielfältiges pädagogisches Angebot. Der Unterricht wird auf die individuellen Fähigkeiten abgestimmt. Die Schule kann sowohl als Tagesschule wie auch als Internatsschule besucht werden.

Lernen geschieht in natürlichen, für das Kind sinnvollen Alltagssituationen. Schule und Wohnen werden als lebendiger Erfahrungs- und Lebensraum gestaltet, in dem Werte, Haltungen und alltagsrelevante Handlungskompetenzen gelernt und geübt werden.

Im Zentrum unseres Engagements steht die Frage: Was braucht das Kind für seine Entwicklung? Entsprechend nehmen wir jede Schülerin und jeden Schüler in seiner Individualität ernst. Wir begegnen ihnen mit Respekt und schaffen herausfordernde Lernsituationen. Die individuelle Förderplanung ist zentraler Bestandteil unserer professionellen Arbeit. Dazu gehört auch, dass wir regelmässig überprüfen, ob unser Angebot stimmig ist.

Wir bieten:

  • Heilpädagogische Sonderschule von der Grundstufe- bis zur Oberstufe. Die Schule steht allen Kindern als Tagesschule zur Verfügung, die intern wohnen oder in den Gemeinden Wädenswil, Richterswil, Schönenberg, Hütten und Hirzel beheimatet sind.
  • Therapie- und Fachunterrichtsangebote
  • Mittagstisch und Hort
  • Alters- und geschlechterdurchmischte Wohngruppen für Kinder
  • Intensives Förderungsproramm für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung und psychischen Störungen
  • Beratung und Unterstützung der Regelschulen bei der integrativen Schulung von Kindern und Jugendlichen in Regelklassen

Ihre Kontaktperson

Markus Betschart

Abteilungsleiter Schule + Wohnen

+41 44 783 18 00 (Zentrale)

Hansruedi Stauffer

Bereichsleiter Schule

+41 44 783 18 19 (Direkt)
+41 44 783 18 00 (Zentrale)