Der Unterricht ist herausfordernd

Unsere speziell ausgebildeten Lehrpersonen unterrichten unsere Schülerinnen und Schüler in Klassen von 5 bis 7 Kindern. Dabei fördern sie die Kinder und Jugendlichen und unterstützen sie in ihrer Entwicklung. Ihre Begabungen und ihre Potenziale werden auf intellektueller, sozialer, kreativer und ethischer Ebene gefördert.

Die Schule steht sowohl unseren internen Schülerinnen und Schülern sowie den Gemeinden Wädenswil, Richterswil, Schönenberg, Hütten und Hirzel als Tagesschule zur Verfügung. Wir nehmen Kinder auf, die im Rahmen von Regelklassen nicht geeignet geschult werden können. Sie benötigen eine intensive heilpädagogische Förderung. Wie lange der Aufenthalt in der Schule dauert, hängt davon ab, ob und zu welchem Zeitpunkt eine Reintegration in das angestammte Umfeld möglich ist bzw. ob und zu welchem Zeitpunkt eine integrierte Sonderschulung erfolgen kann.

Die Zielsetzungen orientieren sich an der aktuellen und an der zukünftigen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Sie sollen im Alltag begleitet und auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereitet werden: Die Heilpädagogische Schule will eine Lebensschule sein, in der die Schülerinnen und Schüler auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet werden.

Unsere Klassen sind in Grund-, Unter-, Mittel- und Oberstufe eingeteilt. Unterstützende Angebote wie Therapie, Fachunterricht oder Schülerhort runden das Tagesschulangebot ab.

Ihre Kontaktpersonen

Markus Betschart

Abteilungsleiter Schule + Wohnen

+41 44 783 18 00 (Zentrale)

Hansruedi Stauffer

Bereichsleiter Schule

+41 44 783 18 19 (Direkt)
+41 44 783 18 00 (Zentrale)